▶ Diese Seite weiterempfehlen

 

Kontakt:

Kontakt@UnserVeto.de

FÜR MEHR MENSCHLICHKEIT
FÜR MEHR MENSCHLICHKEIT

  

100 Helferkreise sind der Anfang einer Demonstration. 1.000 Unterschriften sind der Start einer Petition. 10.000 Mitglieder sind der Beginn einer Bewegung. VETO.

Aktueller Stand: Schriftliche Beitrittserklärung (Einzelpersonen & Gruppen): 3.736 von 10.000

Landkreise & kreisfreie Städte bundesweit: 179 von 401, Bundesländer: 16 von 16

Werden Sie jetzt Mitglied bei VETO. Wollen Sie Deutschlands Flüchtlingshelfer*innen eine Stimme geben? Dann unterstützen Sie uns indem Sie und vielleicht sogar ihr Helferkreis, ihre Initiative jetzt kostenfrei Mitglied werden. https://www.unserveto.de/10-000-mitglieder/ 

Wenn Sie zudem noch aktiv vor Ort uns unterstützen wollen, dann werden Sie für die Ehrenamtlichen bei Fragen zu Veto unser Ansprechpartner und ihr Landkreisdelegierte*r. Als Landkreisdelegierte*r nehmen Sie auch am alljährlichen Bundeskongress der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer Deutschlands teil.

Ein Beispiel für unsere kreativen Kampagnen. Hier:

 

Ein Fotoalbum für Menschlichkeit

 

"Wir legen unser Veto ein". Machen Sie mit. Bitte schicken Sie uns Ihre Foto-Beiträge für unsere erste bundesweite Aktion. Damit wollen wir gegen Abschiebungen, Ausbildungs- und Arbeitsverbote demonstrieren und für Menschlichkeit in der Flüchtlingspolitik plädieren. Bitte senden Sie uns ihr Foto nur einzeln oder zu zweit damit wir am Ende ganz viele werden. Ein Selfie beziehungsweise mit maximal zwei Kollegen oder Kolleginnen oder zusammen mit maximal zwei Geflüchteten, die ihr betreut. Auf dem Foto sollten Sie ein weißes Blatt Papier oder ein großes Plakat mit dicken, den vier Großbuchstaben V E T O sichtbar in den Händen halten. Danke dafür.

Details gibt es per Klick auf den folgenden Link:   Veto für Menschlichkeit

  

20.06.2017 Weltflüchtlingstag: Bloggerparade #WithRefugees

 

„Immer wieder werde ich gefragt: „Wie viele sind genug? Wie viele sind zu viel?“. Ich entgegne stets, dass ein Mensch solange teilen muss wie er etwas zu teilen hat. Es gibt keine Obergrenzen für Menschlichkeit. Ehrliche Hilfe selektiert nicht diejenigen von denjenigen, die einem vermeintlich besser nutzen. Es gibt gute Gründe warum wir jetzt in dieser Situation sind. Wir hätten auf das Schicksal dieser Menschen, das ist belegbar, einen Einfluss haben können. Wir waren aber zu sehr mit unserem Wohlstand und unseren Exporten beschäftigt. Wir haben jetzt eine unbezahlbare Chance die Welt ein Stück lebenswerter zu machen. „Wir riefen Gastarbeiter, es kamen Menschen.“ schrieb einst Max Frisch. Heute möchte ich Euch daran erinnern: „Wir sangen über Refugees, es kamen Menschen.“ Diese Menschen werden Familien gründen, Kinder zeugen, deutsche Staatsbürger. Sie werden Beamte, Polizisten, Ärzte, Arbeiter, Künstler, Lehrer, Erfinder, Unternehmer. Wir flüsterten Ihnen die ersten Worte in einer neuen Welt zu. Der Mensch vergisst nicht. Sie werden sich ein Leben lang an die selbstlose Unterstützung durch die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer erinnern. Das prägt. Aus Flüchtlingen werden dann Vorbilder.“

 

R.Sonnenschein,

Dachverband der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer Deutschlands

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VETO Gewerkschaftsverband der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer Deutschlands