▶ Diese Seite weiterempfehlen

 

FÜR MEHR MENSCHLICHKEIT
FÜR MEHR MENSCHLICHKEIT

Diplomatisch sind wir, aber unmissverständlich deutlich auch.

 

Ziviler Ungehorsam ist ein Grundrecht

Warnstreik in Bayern. Am 1.Oktober 2016 legten die bayerischen Flüchtlingshelfer*innen für 24 Stunden ihr 1.Veto, "UNSER VETO", ein.

 

Wenn wir wirklich für unsere Arbeit Nachhaltigkeit und für die Betroffenen dauerhaften Schutz erreichen wollen, sollten wir uns bundesweit organisieren. Wir müssen uns dazu auch gegenüber den Behörden selbstbewusst auftreten, uns auf Augenhöhe zeigen. Wie bei jeder Interessenvertretung ist ein Warnstreik ultima ratio. Jedoch muss sich jeder bewusst sein, ohne Druckmittel wie "unsere freiwillige Arbeit und Zeit", werden wir nicht mehr als einen „feuchten Händedruck“ erhalten und vielleicht noch Kaffee und Kuchen. Interessenvertretungen und Warnstreiks gehören zum deutschen Kulturgut, zur deutschen Zivilgesellschaft eben wie demokratische Wahlen. Ärzte, Krankenschwestern, Polizisten, Lehrer, Kinderpfleger, Piloten, Lokomotivführer, haben eine und sie alle sind durch unser Grundgesetz geschützt. Die einzig wirkliche Macht über die wir Ehrenamtliche selbst verfügen, ist unsere freiwillige Arbeitskraft und Zeit. Wir sind nicht in der Unterzahl. Wir sind viele, wir haben uns nur noch nicht organisiert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© UNSER VETO Bundesverband der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer